Mehr Infos

Honorar

Menschen können für viel Geld und Zeitaufwand selbst versuchen, einen Partner zu finden. Oder sie beauftragen gegen ein festes Honorar die exklusive Partnervermittlung Perfectdate!

Das Honorar

Eine professionelle Dienstleistung kostet Geld. Das kennen die Kunden von Steuerberater, Rechtsanwalt, Handwerker und Co. Das gleiche gilt auch für die Partnervermittlung. Wer sich einen seriösen Partner an der Seite wünscht und von ihm auf der Suche nach dem richtigen Partner begleitet werden möchte, muss den Berater dafür auch bezahlen. Denn hochwertige Services können nicht kostenfrei beziehungsweise zu einem ganz geringen Preis erbracht werden.

Wir besuchen jeden Kunden persönlich, sind international aufgestellt und vernetzt, machen hochwertige Werbung in den Top-Medien und sind täglich für unsere Kunden erreichbar. Wir tun alles für den Erfolg in der Partnervermittlung: Daher benötigen wir dafür auch ein angemessenes Honorar. Wir sind ein Wirtschaftsunternehmen und müssen Geld verdienen. Wichtig ist uns aber, dass unsere Honorare fair und transparent sind und so vielen Menschen wie möglich die Gelegenheit eröffnen, unsere Perfectdate-Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Um jedem Klienten den für ihn passenden Service zu bieten, gibt es bei uns kein einheitliches Honorar. Wir werden für jeden Partnersuchenden individuell tätig. Grundsätzlich vereinbaren wir – je nach Komplexität, Herausforderung und Aufwand – ein individuelles Honorar. Zudem zahlen beide Kunden und potenziellen Partner ein Honorar. Das zeigt die Ernsthaftigkeit auch der Personen, die sich auf Kontaktanzeigen melden. Wir schützen unsere Kunden auf diese Weise vor Enttäuschungen. Menschen, die auf schnelle Abenteuer aus sind oder ihren Marktwert testen wollen, haben bei uns keine Chance.

Bei der konkreten Honorarvereinbarung kommt es immer auf die individuellen Ansprüche des Kunden an – einerseits in Bezug auf den Wunschpartner und andererseits in Bezug auf die Betreuung. Eine persönliche VIP-Betreuung schlägt sich selbstverständlich im Preis nieder. Erstklassige Singles finden sich über uns, nicht in Online-Börsen. Diese Qualität hat ihren Preis – aber er lohnt sich. Das Basishonorar liegt immer im Bereich von mehreren tausend Euro.

Das bekommen Sie

Durch das einmalige Honorar sind sämtliche Kosten für die Partnervermittlung abgegolten. Dazu zählen vor allem die Ausgaben für hochwertige Werbung, die notwendig ist, um unsere anspruchsvolle Klientel hochkarätige, niveauvolle Partnervorschläge zu unterbreiten. Diese finden sich nicht im Internet.

Wir inserieren ausschließlich in Top-Printmedien, die von homosexuellen Menschen mit Niveau und Qualität gelesen werden. Dazu gehören Medien wie das Deutsche Ärzteblatt, die Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Süddeutschen Zeitung, Welt, Welt am Sonntag, Die Zeit und andere Fachblätter für akademische Berufe allgemein, die sich gezielt an anspruchs- und niveauvolle Singles richten.

Natürlich kann auch jeder selbst auf Partnersuche gehen oder sich mit einem Online-System befassen. Eine Online-Partnerbörse kostet beispielsweise rund 100 Euro monatlich. Wenn man jetzt aber weiß, wie eine Studie belegt hat, dass Nutzer dieser Online-Börsen durchschnittlich zwei Abonnements abgeschlossen haben und diese durchschnittlich drei Jahre laufen, bis sie einen Partner gefunden haben oder aber enttäuscht aufgeben, kann man leicht die Kosten errechnen. Es sind dann locker 7000 Euro – und der Kunde hat keinerlei persönlichen Service, sondern muss sich um alles selbst kümmern.

Auch selbstständig Anzeigen in hochwertigen Medien zu schalten, spart nicht unbedingt Geld bei schnellem Erfolg. Eine Faustformel rechnet die Anzahl der benötigen Inserate bis zum erfolgreichen Abschluss der Partnersuche auf „Lebensjahre minus 20“ hoch. Ein 50-Jähriger müsste also rund 30 Anzeigen schalten, um seinen Partner zu finden. Kontaktanzeigen, beispielsweise in akademischen Fachzeitungen, sind außerordentlich kostenintensiv. Ein einzelnes Inserat, etwa in einem Architekten-, Physiker-, Ärzte-, Juristen- oder Apothekermagazin, kostet schnell mehrere 100 Euro. Also wird ein 50-Jähriger etwa 6000 Euro nur für Anzeigen ausgeben, ein 60-Jähriger schon 8000 Euro. Und wiederum sind sie dabei völlig auf sich allein gestellt.

Kundenerfahrungen

Unsere Kundinnen und Kunden sind mit unserer Arbeit hochzufrieden. Das zeigt die Vielzahl an positiven Bewertungen!

Ich bin mit der Leistung von Perfectdate äußerst zufrieden. Die Partnervermittlung hat sich genau auf meine Bedürfnisse eingestellt und mir hohe Wertschätzung entgegengebracht.“

Dr. Torben M.

Zahnarzt

Ich freue mich sehr, dass sich endlich eine Partnervermittlung um die Bedürfnisse von Schwulen und Lesben kümmert. Das wurde auch höchste Zeit!

Luisa J.

Innenarchitektin

Ich habe viele Vorbehalte gegen die Zusammenarbeit mit einer Partnervermittlung gehabt. Aber Perfectdate hat mich überzeugt, dass das funktioniert!

Sebastian D.

Unternehmer

E-Mail

Telefon

Adresse

Grafenberger Allee 277-287, 40237 Düsseldorf

Rückrufservice