Mehr Infos

Gleichgeschlechtliche Partnervermittlung: Reichweite, Präsenz und Positionierung der Agentur entscheidend

Große Reichweite ist ein Qualitätskriterium von VIP-Partnervermittlungen. Eine große Anzahl von Inseraten in hochwertigen Zeitungen und Magazinen ist das A und O einer guten Partnervermittlung für gleichgeschlechtliche Personen.

Partnervermittlungen gibt es viele. Die genaue Anzahl ist zwar nicht bekannt – aber sicher ist, dass sich diese Partnervermittlungen in zwei Gruppen einteilen. Da sind auf der einen Seite die Agenturen, die ein kleines, sehr regionales Geschäft betreiben und eher auf das Prinzip Zufall als auf einen strukturierten Vermarktungs- und Suchprozess setzen. Das liegt auch daran, dass ihre Möglichkeiten einfach nicht ausreichen, eine große Reichweite zu erzielen. Diese große Reichweite ist hingegen das Qualitätskriterium von VIP-Partnervermittlungen. Solche Agenturen setzen auf eine bestmögliche Verbreitung der Vermittlungsanzeigen in Medien auf Top-Niveau, um die Top-Singles damit zu erreichen, die das hochwertige Klientel sich wünscht. 

„Eine große Anzahl von Inseraten in hochwertigen Zeitungen und Magazinen ist das A und O einer guten Partnervermittlung und eröffnet beste Möglichkeiten für Singles auf Partnersuche, da sie damit einen sehr großen Kreis an Menschen erreichen: Die Chance, mit einer solchen Agentur den richtigen Partner zu finden, ist sehr hoch, das Erfolgsversprechen dann auch Teil der Strategie. Das gilt auch bei der Partnervermittlung für sexuell gleichgeschlechtlich orientierte Personen“, sagt Markus Poniewas. Er ist Macher der Partnervermittlung Perfectdate (www.perfectdate.de), einer Marke der bekannten Agentur PV-Exklusiv mit Sitz in Düsseldorf (www.pv-exklusiv.de). Perfectdate hat sich auf die Partnervermittlung für gleichgeschlechtlich orientierte Menschen mit Anspruch und Format spezialisiert und hilft ihnen dabei, einen vertrauten Partner fürs Leben zu finden.

Kleinkrämerei und Sparsamkeit bei Inseraten ist in der Partnervermittlung immer schlecht

Aus Präsenz und Positionierung lassen sich auf die Größe einer Partnervermittlung schließen. Kunden erkennen kleine Agenturen meist daran, dass diese nur wenige Inserate in Printmedien schalten und somit nur einen kleinen Kundenkreis unterhalten. Das beschränkt natürlich den potenziellen Kreis der Interessenten extrem, verlängert die Suche und führt auch zu Enttäuschungen. Denn es hat laut Markus Poniewas schon mit viel Glück und Zufall zu tun, in einer sehr kleinen Gruppe den wirklich richtigen Partner zu finden. „Kleinkrämerei und Sparsamkeit bei Inseraten ist in der Partnervermittlung immer schlecht. Besonders für Menschen mit sexuell gleichgeschlechtlichem Interesse ist es wichtig, den Blick nicht zu verengen und so breit wie möglich bei der Partnersuche vorzugehen.“

Reichweite, Präsenz und Positionierung sind gerade für eine hochwertige Klientel wichtig. Bei Perfectdate beträgt die Akademikerquote bis zu 80 Prozent. Das hat natürlich vorrangig mit einem solchen Auftritt zu tun. Wirklich professionell aufgestellte Agenturen generieren nicht Masse aus Fernsehwerbung, sondern Klasse, zum Beispiel aus akademischen Fachzeitschriften. Unter den Klienten von Perfectdate finden sich Ärzte, Professoren, Rechtsanwälte, Unternehmer, Ingenieure, Juristen, Steuerberater, Architekten, Notare, Physiker und zahlreiche weitere Persönlichkeiten in führenden Positionen. Diese werden gezielt in ihren angestammten Medien angesprochen – und zwar auf einem hohen Niveau, in dem sie sich wiederfinden und das ihren Vorstellungen entspricht. 

An der Qualität der Medien können Interessenten den Charakter einer Partnervermittlung erkennen

„Zugleich achten wir auf absolute Diskretion. Unsere Kundinnen und Kunden können sich darauf verlassen, dass sie in allen Veröffentlichungen anonym bleiben. Obwohl die Gesellschaft liberal ist und gleichgeschlechtlicher Liebe offen gegenübersteht, wollen viele nicht-heterosexuelle Menschen lieber sehr zurückhaltend mit ihrer Orientierung sein. Diesem Wunsch entsprechen wir bei unserer Arbeit.“

Aus der Qualität der Medien können Interessenten den Charakter einer Partnervermittlung schon sehr gut erkennen. Wer nur um seinen Kirchturm herum wirbt, wird auch nur räumlich stark begrenzte Angebote platzieren und erhalten. Das ist kein echter Mehrwert für Kunden – denn vielleicht lebt genau der richtige Partner für die Kölner Seniorin in Berlin und die passende Partnerin für den Hamburger Lehrer am Bodensee. Eine wirklich hochwertige Partneragentur aber wird genau diese Chancen wahren und sich so aufstellen, dass es zu diesen Partnerschaften kommen kann.

Comments are closed.